Vorrang für das Fahrrad

 

In der letzten Gemeinderatssitzung wurde ein weiterer Schritt zur Attraktivierung des Radverkehrs in der Salinenstadt gemacht. Mit der Verordnung einer 30er-Zone kann nun die Scheidensteinstrasse zum Schwimmbad fahrradfreundlich markiert werden. „Ziel ist es, Hall Schritt für Schritt fahrradfreundlich zu gestalten. Diese Maßnahme ist eine Einladung für alle Radfahrer, die nun sicherer zum Schwimmbad kommen. Darüber hinaus erhöhen wir insgesamt die Sicherheit und beruhigen den Verkehr“, freut sich Bgmin Eva Posch.

Da der betroffene Straßenverlauf leider zu schmal ist um einen eigenen Radweg zu bauen, hat man sich für die genannte Lösung entschieden. So wird die Fahrbahn in einer Richtung mit Radstreifen markiert, während stadtauswärts sogenannte „Sharrows“ (auf die Fahrbahn aufgemalte Fahrräder mit Richtungspfeilen) zum Einsatz kommen.

Der sukzessive Ausbau des Fahrradnetzes ist seit Jahren ein Ziel der Stadtpolitik. Während in der Region eine große Radwegoffensive bevorsteht, die Bgmin. Posch erfolgreich beim Land Tirol einforderte, ist die Realisierung im Stadtgebiet aufgrund baulicher Gegebenheiten naturgemäß schwieriger. Nächstes Ziel ist es, den Weg zum Bahnhof fahrradfreundlicher zu gestalten.

 

Copyright © ÖVP-Hall 2015. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok